Letzte Aktualisierung: 13.12.2017

 

Spekulationssteuer

Spekulationssteuer | Abgeltungssteuer

Die Spekulationssteuer ist keine eigenständige Steuerart, sondern bezeichnet die Besteuerung von Spekulationsgeschäften und stellt damit eine Einkunftsart im Rahmen der Einkommensteuer dar. Bei Spekulationsgeschäften handelt es sich um private Veräußerungsgeschäfte, bei denen die Rückzahlung des Kapitals und der Gewinn unsicher sind. Auch Termingeschäfte gehören hier dazu, also alle Geschäfte, bei denen die Veräußerung früher erfolgt als der Erwerb. Seit der Einführung der Abgeltungssteuer in 2009 ist auch die Spekulationsfrist für Aktien entfallen. Die für die Spekulationssteuer von Immobilien entscheidende Spekulationsfrist wurde seit 2009 von 2 Jahre auf 10 Jahre verlängert. Die Spekulationssteuer für Aktien gilt also seit 2009 unabhängig von der Haltefrist und wird mit der Abgeltungssteuer taxiert.

 

Abgeltungssteuer

Depot Vergleich - TOP Wertpapierdepots

Depot des Monats 12 / 2017

TESTSIEGER - Bestes kostenloses Depot

Trader-Konto_160x600
>> Depot des Monats 12/2017 <<


 

Abgeltungssteuer

Abgeltungssteuer 2017

Abgeltungssteuer - Aktuelle Informationen zur Abgeltungssteuer seit 2009 -
Fragen und Antworten zur Abgeltungssteuer
Kapitalertragsteuer - Erbschaftssteuer - Spekulationssteuer -
Fondssparen - Depot Vergleich - Freistellungsauftrag

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Abgeltungssteuer mit 4.4 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 547 Besucher eine Bewertung abgegeben.