Abgeltungssteuer | Fragen und Antworten - Eigentumswohnung

Abgeltungssteuer - Frage 31 - Eigentumswohnung

Frage 31: Angenommen, wir möchten eine Eigentumswohnung kaufen, die auch von unserem Kind bewohnt wird. Dürfen wir dann das Vermögen des Kindes auflösen und dafür verwenden, falls unser Vermögen dafür nicht ausreicht?

Antwort 31: Das Vermögen Ihres Kindes darf nicht eigenmächtig und ohne gerichtliche Zustimmung aufgelöst werden, damit Sie eine Immobilie auf Ihren eigenen Namen erwerben können. Hier würde man dann von einem Missbrauch der Vermögenssorge sprechen. Das könnte zur Folge haben, dass Sie zu Schadensersatzansprüchen herangezogen werden oder sogar vom Gericht die Vermögenssorge für Ihr Kind entzogen bekommen. Etwas anders sieht es aus, wenn Sie eine Immobilie auf den Namen des Kindes kaufen, das dann auch als Eigentümer der Wohnung benannt wird. In dem Fall kann das Vormundschaftsgericht davon ausgehen, dass der Kauf im Interesse des Kindes ist und wird diesen somit auch genehmigen. Dies wird aber von Fall zu Fall individuell geprüft, weshalb der Kauf von Immobilien grundsätzlich genehmigungspflichtig ist.

 

Abgeltungssteuer 2009

Depot Vergleich - TOP Wertpapierdepots

Möchten Sie Hilfe zur Abgeltungssteuer und Kapitalanlage durch einen Berater? Stellen Sie kostenlos und unverbindlich eine Anfrage.

Depot des Monats 06 / 2019

TESTSIEGER - Bestes kostenloses Depot

Trader-Konto_300x250
>> Depot des Monats 06/2019 <<


 

 




Abgeltungssteuer

Abgeltungssteuer 2019

Abgeltungssteuer - Aktuelle Informationen zur Abgeltungssteuer seit 2009 -
Fragen und Antworten zur Abgeltungssteuer
Kapitalertragsteuer - Erbschaftssteuer - Spekulationssteuer -
Fondssparen - Depot Vergleich - Freistellungsauftrag

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Abgeltungssteuer mit 4.6 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 524 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 13.06.2019