Abgeltungssteuer | Fragen und Antworten - Kapitalerträge Kinder

Abgeltungssteuer - Frage 30 - Kapitalerträge Kinder

Frage 30: Wenn ich aus den Kapitalerträgen meines Kindes langlebige Konsumgüter anschaffe, die auch dem Kind von Nutzen sind, verletze ich dann meine Unterhaltspflicht?

Antwort 30: Laut der Gesetzgebung soll das Vermögen nicht dazu verwendet werden, den alltäglichen Bedarf zu decken und auch nicht, um den Lebensstandard der ganzen Familie zu erhöhen. Das Vermögen des Kindes soll der späteren Absicherung dienen. Wenn aus dem Vermögen des Kindes nun Einkünfte hervorgehen, müssen davon zuerst einmal Bankgebühren und Versicherungen bestritten werden. Sind die Verwaltungskosten gedeckt und es ist ein Überschuss vorhanden, darf dieser für den Unterhalt des Kindes eingesetzt werden.

 

Abgeltungssteuer 2009

Depot Vergleich - TOP Wertpapierdepots

Möchten Sie Hilfe zur Abgeltungssteuer und Kapitalanlage durch einen Berater? Stellen Sie kostenlos und unverbindlich eine Anfrage.

Depot des Monats 09 / 2019

TESTSIEGER - Bestes kostenloses Depot

Trader-Konto_300x250
>> Depot des Monats 09/2019 <<


 

 




Abgeltungssteuer

Abgeltungssteuer 2019

Abgeltungssteuer - Aktuelle Informationen zur Abgeltungssteuer seit 2009 -
Fragen und Antworten zur Abgeltungssteuer
Kapitalertragsteuer - Erbschaftssteuer - Spekulationssteuer -
Fondssparen - Depot Vergleich - Freistellungsauftrag

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Abgeltungssteuer mit 1.9 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 34 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 13.09.2019